Spiele rund um den Fisch

Ja, in diesem Beitrag geht es wirklich um den Fisch. Aber die Spiele die wir meinten sind Spiele für die man nur Papier, Bleistift,Uhr und wenn nötig einen Radiergummi braucht.

Spiel Nummer 1:

In dem ersten Spiel geht es darum so viele Fische wie möglich in einer Minute zu malen. Für das Spiel empfehlen wir ungefähr 2-5 Spieler. Das Spiel beginnt und es wird eine Minute mit einer Uhr, Stoppuhr oder einem Timer gemessen. Jeder Spieler zeichnet so viele Fische wie er kann. Ein Fisch muss einen Kopf mit Augen und Mund, Körper und mindestens einer Flosse haben. Der Spieler mit den meisten Fischen hat gewonnen.

Spiel Nummer 2:

Im zweiten Spiel geht es darum den Schönsten Fisch in zwei Minuten zu malen. Für dieses Spiel empfehlen wir 2-4 Spieler. Jeder Spieler zeichnet einen Fisch der die Kriterien wie im ersten Spiel haben muss. Außerdem wird in den Kategorien Genauigkeit und Besonderheiten (Euren Fischen sollen keine Grenzen im aussehen haben) gemessen. Für jede Kategorie empfehlen wir maximal 10 Punkte zu verteilen. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Spiel Nummer 3:

In diesem Fisch geht es nicht um das Gewinnen, sondern darum Spaß zu haben. Um das Spiel richtig spielen zu können, benötigt man 3 Mitspieler. Der erste Spieler (ihr könnt die Reihenfolge nach einem Spiel ändern) malt den Kopf, also den linksten bzw. der rechteste Teil des Fisches. Die anderen Spieler dürfen ihm beim malen nicht zuschauen. Das Blattpapier wird am Ende des Kopfes gefaltet. Der nächste Spieler malt hinter dem Knick, den Körper des Fisches (die Flossen sollte er nicht malen). Auch hier dürfen die Mitspieler nicht beim Malen zuschauen. Das Papier wird wieder geglättet. Nun wird das Papier über, unter und hinter dem Körper gefaltet, damit der letzte Spieler die unter-, ober- und Schwanzflosse malen kann. Als letztes glättet ihr das Papier und bewundert euren Fisch, dieser sollte nun verwirrend, unlogisch und cool aussehen kann. 🙂

J.R

Schreibe einen Kommentar